Dachverband für Selbsthilfeinitiativen und Fördervereine

25 Jahre im Einsatz für die Allerkleinsten

Hotline

Hotline: 0800 - 875 877 0 MO, DI, DO und FR von 9 bis 12 Uhr, MI 16 bis 19 Uhr

 

Jetzt aktiv einbringen & Video-Botschafter werden!

Jetzt aktiv einbringen & Video-Botschafter werden!

Schickt uns Eure persönliche Video-Botschaft!

Gerne möchten wir im Rahmen unserer diesjährigen Veranstaltungsreihe „Forum: Das frühgeborene Kind“ mit dem Titel „Gemeinsam geht mehr – interdisziplinäres Handeln zugunsten Frühgeborener“, die am 11. und 12.11.2016 in Frankfurt am Main stattfindet, vor allem betroffene Familien einbinden und ihnen eine Stimme geben.

Letztendlich sind es vor allem sie, die davon profitieren, wenn der Ablauf von vorgeburtlicher bis nachgeburtlicher Versorgung auf der NEO und anschließender Entlassung aus der Klinik möglichst reibungslos funktioniert und alle an der Versorgung und Begleitung der Familien Beteiligten ein eingespieltes Team sind. 

Deswegen sind Rückmeldungen von uns Eltern besonders wertvoll, um feststellen zu können, was im Bezug auf die Frühgeborenenversorgung gut funktioniert und in welchen Bereichen es noch Verbesserungsbedarf gibt. Doch genau mit solchen Äußerungen sind Eltern in der Regel eher zurückhaltend, vor allem wenn sie Kritik beinhalten.

Zu belanglos erscheinen manche Dinge in Anbetracht des Umstandes, dass man den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in der Klink das Leben seines Kindes verdankt. Zu groß ist die Sorge, sich während des Klinikaufenthaltes „unbeliebt“ zu machen. Auch nach der Entlassung sind bald andere Dinge wichtiger, Eltern einfach auch zu erschöpft, um sich noch die Mühe zu machen, evtl. Wünsche, Kritik oder Verbesserungsvorschläge noch in Worte zu fassen und auf den Weg in die Klinik zu bringen. Und doch sind es oftmals banale und kleine zwischenmenschlichen Dinge, die sich bei Kenntnis relativ unaufwändig positiv verändern ließen.

Aufgrund dessen würden wir uns sehr freuen, wenn sich neben den Experten aus der Fachwelt auch möglichst viele Frühchen-Familien an unserer Tagungsveranstaltung beteiligen. Eine Kinderbetreuung kann bei Bedarf gerne in Anspruch genommen werden. Familien, denen eine persönliche Teilnahme vor Ort nicht möglich ist, möchten wir gerne die Möglichkeit bieten, sich trotzdem inhaltlich einzubringen - und zwar mit einem kurzen Video bis 28. Oktober 2016.

Sagt uns einfach direkt, was für Euch hilfreich war bzw. in Eurer konkreten Situation hilfreich gewesen wäre, was Euch zusätzlich belastet oder verunsichert hat, was Ihr vermisst habt, was Euch ermutigt hat und was Ihr Euch gewünscht hättet rund um die zu frühe Geburt Eurer Kinder in der Klinik!

Am Freitag, den 11.11. stehen die Erlebnisse von Frühchen-Familien rund um die zu frühe Geburt auf dem Veranstaltungsprogramm. Zeitlich geht es damit um die mitunter schon turbulenten Stunden, Tage oder gar Wochen in der Klinik vor der Frühgeburt und die Erlebnisse im Kreissaal während der Entbindung und kurz danach.

Am Samstag, den 12.11. geht es um die nachgeburtlichen Erlebnisse auf der neonatologischen Station und die anschließende Entlassung aus der Klinik.

Da wir möglichst vielen Familien die Gelegenheit bieten möchten, aktiv etwas beizutragen, wäre es schön, wenn Eure Videobotschaft insgesamt ca. 2-3 Minuten nicht überschreitet. Es steht Euch natürlich frei, ob Ihr nur zu einem der beiden genannten Themen (Erlebnisse rund um die Geburt/ Erlebnisse auf der Neo und im Übergang nach Hause) etwas beitragen wollt, oder ob Ihr Euch in einem Video zu beiden Themen äußern wollt. Für die finale Zusammenstellung der jeweiligen Beiträge wäre es hilfreich, wenn Ihr zwischen beiden Themen eine kurze Atempause einplant, damit wir den Beitrag entsprechen auf die beiden Veranstaltungstage zuschneiden können. Alternativ könnt Ihr auch zwei Videos mit den Titeln "vorgeburtlich" und "nachgeburtlich" erstellen.

Informationen wie Euren Vornamen, den Vornamen Eures Frühchens, das Geburtsjahr und die SSW würden wir gerne  im Vorfeld zu Eurem persönlichen Statement schriftlich einblenden, wenn Ihr damit einverstanden seid (siehe Einverständniserklärung unten).

Diese Videobotschaften werden wir dann im Rahmen der Veranstaltung einspielen.

Und so einfach geht es

  1. Kurze/s Video/s in hoher Auflösung 1080p (full HD) per Handy oder Tablet-Computer aufnehmen. Was Ihr bei der Aufnahme beachten solltet, das findet Ihr am Ende des Textes bei den Dateien unter dem Stichwort Tipps & Tricks für Handy-Videos

  2. Fertiges Video auf Dropbox unter www.dropbox.com (kostenloses Konto) hochladen

  3. Dropbox-Link zum dort hochgeladenen Video-Ordner erstellen und per Mail an pr@fruehgeborene.de schicken. Damit haben auch nur wir als Empfänger des Links Zugriff auf Euren Beitrag, den wir in Kopie herunterladen können. Für das direkte Versenden als Anhang per Mail sind Video-Dateien in der Regel zu groß.

  4. Schriftliche Einverständniserklärung für ein Abspielen des Videos auf unserer Veranstaltung am 11. und 12.11.2016 bitte am Ende dieses Textes unter ev_fotos_videos.pdf herunterladen, ausdrucken, unterschreiben und entweder per Fax an 069-58700999 oder eingescannt per Mail an pr@fruehgeborene.de schicken. 

Wir freuen uns über möglichst viele Familien, die sich aktiv einbringen, entweder direkt als Teilnehmer vor Ort oder als Video-Botschafter, und sind uns sicher, dass diese auf jeden Fall eine echte Bereicherung für die Veranstaltung sein werden :). Die Ergebnisse des Veranstaltung und damit auch die übersandten Botschaften sollen zusammengefasst und in einem entsprechenden schriftlichen Bericht veröffentlicht werden.

Als kleines Dankeschön für Eure Bemühungen schenken wir Euch ein Jahresabo unseres Verbandsmagazins "Frühgeborene", das automatisch nach Ablauf des Jahres 2017 erlischt, wenn wir Euch damit eine Freude machen können (bitte entsprechenden Vermerk auf der Einverständniserklärung machen).

Ihr habt noch weitere Fragen dazu? Dann bitte einfach per Mail an pr@fruehgeborene.de wenden.

 

Datei