Dachverband für Selbsthilfeinitiativen und Fördervereine

Hotline

Hotline: 0800 - 875 877 0 MO, DI, DO und FR täglich 9-13 Uhr und Mi 16 - 20 Uhr

Elternberatende

Elternberatende

Praxis-Leitfaden für Elternberatende

Ein von sehr erfahrenen Fachkräften und Eltern erarbeiterter Leitfaden soll zur Sicherstellung von Qualität in der Elternberatung bei Implementierung auf neonatologischen Stationen beitragen. Wissenschaftlich begleitet wurde dieses Projekt von Katrin Rohde, Pflege- und Gesundheitswissenschaftlerin aus Potsdam.

Die multidisziplinäre Zusammensetzung des Expertenteams (Elternberaterinnen sowie Eltern) sowie dessen wissenschaftlicher Begleitung hat es ermöglicht, im Sinne der sogenannten Evidence based Practice sowohl die Expertise der Elternberatenden als auch aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse nutzbar zu machen, um einen standortübergreifenden Standard entwickeln zu können.

Der Praxisleitfaden "Elternberatung in der Neonatologie" liegt in Printversion vor und kann sowohl im Frühchen-Shop bestellt als auch hier als pdf-Dokument kostenfrei heruntergeladen werden.

Weiterqualifizierung für (angehende) Elternberatende

Im Sinne einer qualitativ hochwertigen Beratungskonzeption bietet unser Verband gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin (GNPI) seit 2016 eine kompakte Weiterbildung für Fachkräfte an, deren Aufgabe ausschließlich in der psychosozialen Beratung und Begleitung von Eltern frühgeborener bzw. krank geborener Kinder im Perinatalzentrum besteht. Weitere Infos

Qualitätszirkel Perinatale Elternberatung

In der Regel lädt der Bundesverband zweimal pro Jahr in Kooperation mit einer aktiven Elternberatung zu einem Praxisbesuch in das jeweilige Perinatalzentrum ein. Bewährt hat sich ein Zeitrahmen von Freitagmittag bis Samstagnachmittag. Ziel ist es, die eigene Praxiserfahrung in der Elternberatung im persönlichen Kontakt mit Fachkolleg*innen auszutauschen, die Vernetzung untereinander zu ermöglichen und unterschiedliche Arbeitsbedingungen kennenzulernen. Das Programm vor Ort liegt in der Verantwortung der lokalen Elternberatung, die ihren Arbeitsbereich vorstellt. Zudem findet ein Austausch zu relevanten Themen mit wechselnden Schwerpunkten statt. Auch eine kulturelle Unternehmung gehört meist zum Programm. Bei Interesse an der kostenfreien Teilnahme reicht eine Mail mit der Bitte um Aufnahme in den Mailverteiler für Elternberatende an info@fruehgeborene.de aus, um die Veranstaltungen nicht zu verpassen.

 

 

Datei