Dachverband für Selbsthilfeinitiativen und Fördervereine

Hotline

Hotline: 0800 - 875 877 0 MO, DI, DO und FR von 9 bis 12 Uhr, MI 16 bis 19 Uhr

 

OPS-Kode 9-502

OPS-Kode 9-502

Im OPS-Katalog 2018 ist ein neuer Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) enthalten, der dort aufgrund eines Antrages der beiden Fachgesellschaften GNPI und GKinD beim Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) zur Dokumentation und Abrechenbarkeit von Leistungen im Bereich Präventive familienzentrierte multimodale Komplexbehandlung bei Frühgeborenen, Neugeborenen und Säuglingen aufgenommen wurde. Unter dem Kode 9-502 sind entsprechende Leistungen zu dokumentieren und zu verschlüsseln, um die über die gesetzlichen Mindestanforderungen von psychosozialer Begleitung der Familien zu früh und krank geborener Kinder hinausgehenden Beratungsleistungen ein abrechenbares Angebot von Perinatalzentren werden zu lassen.

Zur Unterstützung bei Einführung der Dokumentation und Kodierung dieser speziellen Angebote sind hier Informationen hinterlegt, die die Verwendung dieses neuen OPS-Kodes 9-502 praxisnah erläutern und mit Fallbeispielen unterlegen. Als ebenfalls hilfreich dürfte sich die Vorlage eines speziell dafür entworfenen Dokumentations-Tool erweisen, welches hier zum Download zur Verfügung steht. An dieser Stelle danken wir Dr. phil. Jörg Reichert, FamilieNetz Universitätsklinikum Dresden sowie Dr. med. Michael Zeller, OA Kinderklinik Passau für die vorliegenden Ausarbeitungen.

 

 

Datei