Dachverband für Selbsthilfeinitiativen und Fördervereine

Hotline

Hotline: 0800 - 875 877 0 MO, DI, DO und FR von 9 bis 12 Uhr, MI 16 bis 19 Uhr

Neue Kooperation mit dm-drogerie markt

Neue Kooperation mit dm-drogerie markt

Gemeinsam für die Allerkleinsten

17.11.2019 Frankfurt. dm-drogerie markt und Bundesverband „Das frühgeborene Kind“ e.V. bündeln Kräfte zum Wohle von Frühchen und ihren Familien

„Gemeinsam für die Allerkleinsten!“ Unter diesem Motto kooperieren der Bundesverband „Das frühgeborene Kind“ e.V. und seine 80 lokalen Mitgliedsinitiativen bereits seit mehr als 25 Jahren deutschlandweit erfolgreich mit vielen Verbänden und Institutionen auf praktischer, aber auch auf gesundheitspolitischer Ebene.

Erklärtes Ziel ist eine Verbesserung der besonderen Lebenssituation, mit der sich von einer Frühgeburt betroffene Familien auseinandersetzen müssen. Das vorzeitige Ende der regulären Schwangerschaft ist für viele Eltern ein Schock. Anschließend liegen häufig viele ungewisse Wochen in einer Kinderklinik auf der Station für Frühgeborenen vor den Familien. Hier müssen vor allem sehr unreife Kinder, die anfangs nicht einmal 1000 Gramm wiegen, medizinisch versorgt und überwacht werden. Die Herausforderungen für Eltern und Kinder sind groß. Daher bedarf es ganz unterschiedlicher Hilfestellungen, um den belastenden Start ins Leben bestmöglich bewältigen zu können. 

In diesem Sinne engagieren sich nun auch dm-drogerie markt und der Bundesverband „Das frühgeborene Kind“ e.V. gemeinsam, um betroffenen Familien den aufregenden Übergang von der anfänglichen Phase in der Kinderklinik ins häusliche Umfeld etwas zu erleichtern. Erste bereits realisierte Maßnahme der Zusammenarbeit ist die Erweiterung des Sortiments um frühchenspezifische Produkte seitens dm. 

BVDfK-Vorsitzende Barbara Mitschdörfer ist überzeugt, dass Frühchen-Familien damit eine speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Auswahl von Produkten vorfinden, die sie in der ersten Zeit zuhause benötigen. „Das macht diese Kooperation so wertvoll.“

Neu angeboten wird z.B. Bekleidung in besonders kleinen Größen. Auch sehr kleine Frühchen-Windeln sind hier erhältlich. Im Online-Shop finden Eltern von Frühgeborenen dieses spezielle Sortiment bereits bequem zusammengestellt unter dem Link www.dm.de/baby-und-kind/fruehchen. Auch Zubehör für das Abpumpen und Transportieren der insbesondere für Frühgeborene so wertvollen Muttermilch ist im Online-Shop zu finden. Damit können betroffene Familien ihre Einkäufe bequem online von zu Hause aus erledigen und sie alternativ im nächsten dm-Markt abholen oder nach Hause liefern lassen.

„Im Austausch mit unserem Kooperationspartner möchten wir unser Angebot für Frühchen auch zukünftig weiterentwickeln und dadurch unser Engagement für junge Familien stärken“, sagt Sebastian Bayer, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Marketing + Beschaffung.

Die Bestellmöglichkeit im Online-Shop ist nicht nur eine organisatorische Erleichterung. Vor allem in der für Frühgeborene besonders infektanfälligen Anfangszeit nach Klinikentlassung kann es betroffenen Familien große Sorgen ersparen, wenn sie sich nicht in Einkaufszentren mit anderen Menschen aufhalten müssen. Das gilt insbesondere für die Herbst- und Wintermonate, in denen regelmäßig verstärkt Erkältungskrankheiten auftreten.

Das dm-Familienprogramm glückskind bietet – neben Infos rund um Schwangerschaft und Familie sowie Vorteilen wie Coupons, Geschenken und Gewinnspielen – auch fundierte Informationen zum Thema „Frühchen“ an. Unter www.dm.de/glueckskind/fruehchen/ finden Interessierte und Betroffene auch ausgewählte Angebote des Bundesverbandes wie die kostenfreie Geschwister-App, den Ratgeber „Wo soll mein Frühchen zur Welt kommen“ und eine Infobroschüre mit dem Titel „Die Welt aus meiner Sicht“. 

Beide Kooperationspartner sind fest davon überzeugt, dass sich gemeinsam auch zukünftig noch weitere hilfreiche Ideen zum Wohle von Frühchen und ihren Familien realisieren lassen und freuen sich auf eine Fortsetzung der in 2019 begonnenen Zusammenarbeit.(ke)